passage

passage

23. August 2015

Tote Fische

Unzählige tote Fische liegen am Ufer eines Flusses in China. Sie dürfen nicht photographiert werden; die Polizei ist sofort zur Stelle. Nicht weit in der Hauptstadt findet zugleich die Weltmeisterschaft für die Leichtathleten statt. Der Mann, dessen Name mit 'B' anfängt, hat wieder die 100m gewonnen. Er ist der Schnellste der Welt, auch wenn diesmal der Vorsprung zur Konkurrenz kaum messbar ist.

17. August 2015

Umgeben von Feinden

Die Philosophie ist umgeben von Feinden, zumeist von solchen, die es gar nicht recht wissen, schreibt Karl Jaspers. Wenn nur nicht der Ton der Verachtung wäre, der sich in diesem Satz von Jaspers ausdrückt.

13. August 2015

Kos

Unwillkürlich erinnere ich mich an die Insel Kos, eine Station auf einer schönen und geruhsamen Reise von Insel zu Insel, in vergangenen Tagen. Und nun wird diese Insel zum Schauplatz eines Flüchtlingsdramas, zum Bild für die Ohnmacht der Politik, die wie gelähmt erscheint.

6. August 2015

Eine Ampel

Auf der Startseite von Google war gestern eine Verkehrsampel zu sehen. Es gab nur rot und grün. Das gelb fehlte, die Farbe dazwischen. Es gab nur Rasen oder Stillstehen.

24. Juli 2015

Reflexion und Entschlossenheit

Meine Essay 'Reflexion und Entschlossenheit. Descartes provisorische Moral' ist nunmehr in der Zeitschrift 'Aufklärung und Kritik', Nürnberg erschienen (2/2015).

18. Juli 2015

Noch

Wie dieses 'noch' nicht klingt, wenn man älter wird? Ob man wohl 'noch' seine Runden dreht? Ob man wohl 'noch' ins Café geht?  Es geht auch ohne diese Last des 'noch', das sich wie eine Anklage anhört. Ja, die Leute meinen es mit ihren Fragen wie immer nur gut.

15. Juli 2015

Der schöne Schein

Der schöne Schein. Es gibt ihn wohl auch in der Politik, vor allem, wenn es vor allem nur um das liebe Geld geht. Da kann der politische Gipfel nicht groß genug sein, der die angestrengte Konsenssuche der Teilnehmer medial vermittelt.  Wie aber sieht die Wirklichkeit aus?

3. Juli 2015

Totale Kommunikation

Jaspers fragt, ob die totale Kommunikation die Wahrheit unser Zeit ist.(Vernunft und Existenz: Vorlesungen aus dem Jahre 1933) Wohlgemerkt, das ist nicht der Ausdruck für eine globale vernetzte Welt; die gab es noch nicht.

22. Juni 2015

Ein Zeitfeiertag

Ich weiß nicht, ob es schon einen 'Tag des Seelöwen' gibt oder gar einen 'Tag der Butterblume'. Schlage aber vor aufgrund der politischen Ereignisse in der Gegenwart, einen 'Tag der letzten Minute' umgehend einzuführen.

21. Juni 2015

In letzter Minute

Was nicht alles in letzter Minute passieren kann. Momentan geht in auf der politischen Bühne um ein Stück mit der Überschrift: Was in letzter Minute passieren soll. Für Spannung ist gesorgt, für mediale Aufmerksamkeit auch. Es scheint keine Zeit mehr für eine sorgfältige Entscheidung zu geben. Nicht heißt es: wir haben Zeit, vielmehr, die Zeit hat uns.