passage

passage

5. September 2017

Nur keine Panik

Da verteilt die Stadt Aachen an ihre Bürger  schon einmal Jodtabletten. Es ist zwar noch kein Kernkraftwerk außer Kontrolle geraten. Ist das Vorsorge oder eine Vorstufe von Panik? Ein unbehagliches Gefühl bleibt, auch weil sich hier die Ohnmacht der Politik verdeutlicht.

30. August 2017

Aus dem Ruder gelaufen

Ein Bild aus der Seefahrt. Es bietet sich als Anwendung für die Probleme der gegenwärtigen Politik an. Auch für alle, die einen neuen Steuermann suchen.Aber im Moment scheinen sich die Probleme in der Politik zu überschlagen. Übrigens, es heißt aus dem Ruder laufen und nicht aus dem Ruder gehen? Ein nicht unwesentlicher Unterschied. 

12. August 2017

Verlust der Orientierung

Der Einzelne verliert zunehmend im beschleunigten "Weltverkehr" die Orientierung für sein Leben. Ist das nicht der Anlass für das Massenbedürfnis den vereinfachten und primitiven Triebimpulsen zu folgen? Siehe die momentane Entwicklung der Massenkultur in den USA und ihr politisches Sprachrohr.

3. August 2017

Der Diesel-Gipfel

Und nun gab es einen Diesel-Gipfel. Allerdings zum Feiern war keinem der Teilnehmer zumute. Wann gab es schon einmal einen Gipfel, wo es nicht nur um die Selbsterhaltung des Einzelnen sondern der Gattung geht? Einmal vorausgesetzt, Selbsterhaltung ist die einzige Rationalität in unserer Kultur, so steht das, was Rationalität bisher ausdrückte, nunmehr in Frage.

27. Juli 2017

Mit Lichtgeschwindigkeit

Mit Lichtgeschwindigkeit rast das Raumschiff Erde durch das All. Mit Lichtgeschwindigkeit wachsen auch die Probleme auf dieser Erde. Einige lassen sich nicht davon abhalten von einer weiteren Steigerung der Geschwindigkeiten auf diesem Planenten zu träumen.

23. Juli 2017

Ausgeflogen

Es sind Ferien. Alles scheint ausgeflogen. Aber wohl nicht nur wegen der schönen Sommerzeit. Wenn da nicht der Lärm der Bauarbeiten wäre,  Beginn, morgens gegen 7 Uhr und dann ohne Unterbrechung mit unerträglichem Lärm bis in den Abend. Bewegt sich nicht auch das Leben inzwischen in den großen Städten wie auf dieser ruhelosen Baustelle. 

5. Juli 2017

Zukunftsfähig?

Herr Safranski wird danach gefragt, ob seine "Existenzform" noch zukunftsfähig sei. Ein Tribunal der Zeit unter der Vorherrschaft der Perspektive der Zukunft. Als ob die Philosophie keine Distanz zur Zeit kennen würde, als ob es in ihr nur um Anpassung geht.